In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Um alle Funktionen in vollem Umfang zu nutzen,
schalten Sie es bitte ein. Hier erfahren Sie wie dies funktioniert.

 
 

Wir stellen uns vor


 

Wir begrüßen Sie im Darmkrebszentrum des St. Josefs-Hospitals Wiesbaden, das auf die Behandlung von bösartigen Erkrankungen des Magen- und Darmtraktes spezialisiert ist. Gastroenterologen, Chirurgen, Krebsspezialisten, Radiologen und Strahlentherapeuten, Pathologen, niedergelassene Haus- und Fachärzte, Experten für Erbkrankheiten, Psychoonkologen und speziell ausgebildete Pflegekräfte bilden ein Team, um Sie bei einer Krebserkrankung optimal behandeln zu können.  Selbsthilfegruppen wie die Deutsche Ilco beteiligen sich aktiv am Gesundungsprozess. Wir legen großen Wert sowohl auf den wissenschaftlichen Austausch mit anderen Zentren, als auch auf eine enge Kooperation mit unseren Behandlungspartnern.

Wer an Darmkrebs erkrankt, braucht zügige, kompetente und einfühlsame Hilfe. Ein individueller Behandlungsplan mit klaren und nachvollziehbaren Behandlungsschritten schafft Sicherheit und Vertrauen. Ziel ist eine Rund-um-Betreuung aller gesundheitlichen Probleme, die im Zusammenhang mit einer Darmkrebserkrankung auftreten können. Jährliche Überwachungsaudits sichern die erreichte Qualität und sind Anlass zu weiteren Verbesserungen. So können auch im Darmkrebszentrum heute viele Eingriffe bereits mit schonender minimal-invasiver Technik in kürzerer Verweildauer durchgeführt werden.

Sie sind in unserem zertifizierten Darmkrebszentrum im St. Josefs-Hospital Wiesbaden bestens aufgehoben!

Prof. Dr. med. Stefan Farkas
Leiter des Darmkrebszentrums
Chefarzt
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Dr. med. Ulrike Soetje
Stv. Leiterin des Darmkrebszentrums
Leitende Ärztin
Koloproktologie