In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Um alle Funktionen in vollem Umfang zu nutzen,
schalten Sie es bitte ein. Hier erfahren Sie wie dies funktioniert.

 
 

Ihr Tagesablauf

Ein Tag im JoHo

Zwischen 6.15 Uhr und 6.45 Uhr beginnt im St. Josefs-Hospital ein neuer Tag. Die Mitarbeiter des Pflegedienstes beginnen mit den ersten erforderlichen Pflegemaßnahmen, wie z.B. Fieber- und Blutdruckmessung etc. Frühstück gibt es in der Regel zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr. Brötchen, Marmelade und Kaffee oder Tee werden Ihnen direkt ans Bett bzw. ins Zimmer gebracht. In einigen Pflegeeinheiten gibt es auch die Möglichkeit eines Frühstücksbüffets. Im weiteren Tagesablauf stehen dann notwendige Untersuchungen auf dem Programm. Die Patienten werden vom Pflegepersonal über die einzelnen Abläufe informiert. 

Verpflegung - ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Genesung

Zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr wird Ihnen das Mittagessen serviert. Die Verpflegung spielt bei Ihrer Genesung eine wichtige Rolle. Wir achten darauf, dass das Essen die nötigen Aufbaustoffe enthält und Sie nicht belastet. Sie haben die Möglichkeit, zwischen drei verschiedenen Menüs zu entscheiden, falls Ihr Arzt nicht eine besondere Diät verschrieben hat. Sollte dies der Fall sein, bitten wir Sie, die Diät genau einzuhalten. Gerne können Sie sich auch von unseren Diätassistentinnen beraten lassen. 

Zwischen Kaffee und Abendessen

Auch auf Ihre Tasse Kaffee müssen Sie im JoHo nicht verzichten. Um 14.00 Uhr gibt es Kaffee oder Tee. Auch am Nachmittag können wichtige Untersuchungen und therapeutische Maßnahmen auf Ihrem Programm stehen. 

Vor dem Abendessen, das gegen 18.00 Uhr serviert wird, wird vom Pflegepersonal, falls notwendig, nochmals Blutdruck und Fieber gemessen und bei Bedarf Ihr Bett gerichtet.

Erholsamer Schlaf

Gerade im Krankheitsfall braucht Ihr Körper mehr Ruhe als im normalen Alltag. Die Nachtruhe beginnt bei uns um 21.00 Uhr mit Beginn des Nachtwachendienstes. Natürlich müssen Sie nicht gleich Ihre Lektüre aus der Hand legen oder den spannenden Fernsehfilm ausschalten. Wir bitten Sie allerdings, ab dieser Zeit besondere Rücksicht auf Ihre Mitpatienten zu nehmen. Und denken Sie dabei bitte auch an Ihre eigene Gesundheit.