In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Um alle Funktionen in vollem Umfang zu nutzen,
schalten Sie es bitte ein. Hier erfahren Sie wie dies funktioniert.

 
 

1. Preis für Notfall-Patienteninformation

vom

Das Patienteninformationsprojekt „Im Notfall… sind wir 24 Stunden für Sie da", das das St. Josefs-Hospital Wiesbaden vor einem Jahr federführend für alle drei Wiesbadener Akut-Krankenhäuser konzipierte und gestaltete, ist auf dem Kongress der Stiftung Initiative Qualitätskliniken und des AOK-Bundesverbandes, der am 18. und 19. Mai in Berlin im Beisein von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe zum Thema „Qualität im Krankenhaus“ stattfand, mit dem 1. Preis ausgezeichnet worden. 

Susanne Schiering-Rosch, Leiterin Unternehmenskommunikation des St. Josefs-Hospitals Wiesbaden, präsentierte das Projekt den fast 600 Kongressteilnehmern in Berlin und freute sich über das Ergebnis der Abstimmung, da diese unter einer Vielzahl an vorgestellten Praxisbeispielen von Kliniken aus ganz Deutschland das JoHo-Projekt auf Platz 1 wählten.

„Aufklärung statt Frust – das wollen wir mit unserer Patienteninformation für Notfälle erreichen“, erklärt Susanne Schiering-Rosch, „die Entwicklung ist in allen Krankenhäusern in Deutschland ähnlich, die Notaufnahmen werden zunehmend stärker frequentiert. Immer häufiger nehmen Patienten oder deren Angehörige diese auch in leichteren Fällen in Anspruch. Wenn sich diese Patienten mit akuten Notfallpatienten mischen, führt das häufig zu Unstimmigkeiten. Warum muss der eine Patient lange warten und der andere wird vorgezogen? Ursächlich hierfür ist das Unwissen darüber, wie eine Notaufnahme funktioniert und für welche Fälle sie gedacht ist. Aus diesem Grund haben wir vor einem Jahr diese neue Patienteninformation entwickelt. Interviews mit Patienten, Angehörigen und Fachkräften aus Medizin, Pflege und Rettungsdienst waren die Basis für das Kommunikationsprojekt. In enger Abstimmung mit Ärzten und Pflegekräften in der Notaufnahme sowie mit weiteren Partnern in der Notfallversorgung haben wir schließlich die Broschüre entwickelt: „Im Notfall … sind wir 24 Stunden für Sie da.“ Da die enthaltenen Informationen alle Wiesbadenerinnen und Wiesbadener betreffen und alle drei Kliniken an der Notfallversorgung mitwirken, beteiligten sich auch die Helios HSK und die Asklepios Paulinenklinik an unserem Projekt, wodurch es eine gemeinsame Initiative wurde. In der Broschüre beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um einen medizinischen Notfall. Wann bin ich überhaupt ein Notfall? An wen soll man sich wenden? Was passiert dort? Wie funktioniert das Notfallmanagement in der Notaufnahme, welche Unterlagen und Dokumente können wichtig sein. Das Manchester Triage System, internationaler Standard der Dringlichkeitseinstufung, wird mittels einer Patienten-Ampel ganz anschaulich erklärt und macht das System transparent. Neben lebensrettenden Rufnummern enthält die Notfallbroschüre aber auch lokale Ansprechpartner für Wiesbaden, wie die Nummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes und weitere Notdienste. Seit Erscheinen im April 2016 erfährt unsere Notfallbroschüre große Resonanz. Die ersten Auflagen waren in kurzer Zeit vergriffen. Mittlerweile haben wir die Broschüre auch in Englisch, Türkisch, Arabisch und Russisch aufgelegt. Der Bedarf dafür ist vorhanden, da viele Menschen aus anderen Herkunftsländern mit Haus- und Facharztsystem bzw. dem Ärztlichen Bereitschaftsdienst nicht vertraut sind. Unsere Aufklärung und Transparenz über medizinische Abläufe kann zwar nicht die Welt retten, aber ein wenig Licht ins Dunkel bringen und so Ängsten, Unsicherheiten und Kommunikationsproblemen vorbeugen."

Download hier 

St. Josefs-Hospital Wiesbaden GmbH
Unternehmenskommunikation, Konzept & Text: Susanne Schiering-Rosch, Gestaltung: Evelyne Werner

Oder besuchen Sie unsere Notfall-Seiten!

Fotos:
1. Links Dr. Heidemarie Haeske-Seeberg, Wissenschaftlicher Beirat der Stiftung Initiative Qualitätskliniken, rechts Susanne Schiering-Rosch, Leiterin Unternehmenskommunikation St. Josefs-Hospital Wiesbaden

2.  Links Martin Bosch, Geschäftsführer, rechts Susanne Schiering-Rosch, Leiterin Unternehmenskommunikation St. Josefs-Hospital Wiesbaden