In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Um alle Funktionen in vollem Umfang zu nutzen,
schalten Sie es bitte ein. Hier erfahren Sie wie dies funktioniert.

 
 

Pflegeschule Praxis

Die praktische Ausbildung

Schritt für Schritt geht es um die Anwendung und Festigung der Kenntnisse, die Übernahme immer verantwortungsvollerer Aufgaben und letztlich um die eigenverantwortliche Pflege.

Die Ausbildung in der Praxis erfolgt durch pädagogisch geschulte Fachkräfte im Haus und Praxisanleiter. Diese "Meister" in der Pflege sind für Sie direkt auf der Pflegegruppe zuständig und leiten Sie bei Ihrer Tätigkeit mit den Patienten an. Desweiteren werden Sie in der Praxis auch von den Lehrer/innen der Krankenpflegeschule begleitet.

Die praktische Ausbildung erfolgt in der stationären Versorgung in folgenden Fachgebieten:
  • Innere Medizin (Gastroenterologie, Kardiologie, Infektionsabteilung, Endoskopie, Herzkatheterlabor)
  • Geriatrie
  • Neurologie
  • Chirurgie (Allgemeinchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Gefäßchirurgie, Koloproktologie)
  • Palliativstation
  • Intensivstation
  • Notaufnahme
  • OP
  • Gynäkologie
  • Pädiatrie
  • Wochen- und Neugeborenenpflege incl. Kreißsaal

Die SchülerInnen lernen darüber hinaus die pflegerischen Aufgaben in einer Rehabilitations-Klinik und im Hospiz kennen. Weitere Einsätze finden in ambulanten Versorgungsgebieten (Ambulante Krankenpflege) sowie in der Psychiatrie statt.

Der Dienst auf den Stationen erfolgt im Schichtdienst in der 5-Tage-Woche und beinhaltet ebenfalls Wochenend-Dienste. Im zweiten Ausbildungsjahr ist in einem begrenzten Umfang Nachtdienst zu absolvieren.


JoHo-Profil

Selbstverständnis und Verantwortung