In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Um alle Funktionen in vollem Umfang zu nutzen,
schalten Sie es bitte ein. Hier erfahren Sie wie dies funktioniert.

 
 

Die großen Gelenke

vom

Schmerz ist das zentrale und den gesamten Krankheitsverlauf begleitende Symptom aller Gelenkerkrankungen. Hüft-, Knie- oder Schulterschmerzen können verschiedene Ursachen haben.

Die Gelenkspezialisten im St. Josefs-Hospital haben daher ein Stufenkonzept entwickelt, das das Therapiespektrum von Erkrankungen an den großen Gelenken Hüfte, Knie und Schulter wesentlich optimiert. In einigen Fällen kann man schon mit arthroskopischen Verfahren Schmerzfreiheit schaffen. Wichtig ist dabei jedoch der Zustand des Gelenkknorpels. Auch wenn die Gelenkknorpelschäden so weit fortgeschritten sind, dass der Einsatz eines Kunstgelenks angezeigt ist, gibt es für jeden Patienten in Abhängigkeit von Alter, Aktivitätsniveau und Knochenqualität mehrere Möglichkeiten, ein künstliches Hüftgelenk gewebe- und knochenschonend zu implantieren, übrigens auch an beiden Seiten simultan in einer Operation. Insbesondere mit minimalinvasiven Verfahren, die äußerst muskel- und gewebeschonend funktionieren, verkürzt sich auch die Nachbehandlung erheblich. Ziel ist dabei immer eine schnelle und sichere Genesung. Möglich wird das auch durch unser Spezialkonzepte hipstop+ und kniemobile+, bei denen Sie als aktiver Partner Ihres eigenen Behandlungsverlaufs mitwirken können. Weiteres Thema ist die moderne Therapie für das Schultergelenk.

Die Gelenkexperten Prof. Dr. med. Jens Dargel, Dr. med. Michael Schneider und Herbert Stephan werden anschaulich in die Ursachen von Hüft-, Knie- und Schulterproblemen sowie in die modernsten Diagnose- und Therapiemöglichkeiten einführen.

Moderation: Chefarzt Dr. med. Philipp Rehbein

Wann? Montag, 09.12.2019, 19:00 Uhr

Wo? St. Josefs-Hospital Wiesbaden, Vortragssaal, 7. Etage

Bei Interesse an unserer Veranstaltung möchten wir Sie bitten, sich bis zum 09.12.2019 telefonisch unter 0611/ 177-0 anzumelden.

Nehmen Sie sich die Zeit für Ihre Gesundheit!

Weitere Informationen finden Sie im Flyer