In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Um alle Funktionen in vollem Umfang zu nutzen,
schalten Sie es bitte ein. Hier erfahren Sie wie dies funktioniert.

 
 

Kardiologie

Gerinnungsschulung für Patienten


Marcumar und Coumadin selbst einstellen 

Sie nehmen dauerhaft orale Gerinnungshemmer ein. Sie benötigen daher eine regelmäßige Beobachtung Ihrer Gerinnungswerte. Mit einem Gerinnungsmonitor können Sie Ihre Gerinnungswerte einfach, bequem und zuverlässig selbst kontrollieren. Je häufiger die Messung erfolgt, umso besser und sicherer ist die Einstellung mit Gerinnungshemmern. Umfangreiche klinische Studien haben gezeigt, dass die Therapieergebnisse bei einer wöchentlichen Messung mit einem Gerinnungsmonitor zu annähernd 90 % im angestrebten therapeutischen Bereich liegen. Auch wenn Sie Ihre Gerinnungswerte selbst messen und die Medikamentendosis anpassen, bleibt Ihr behandelnder Arzt selbstverständlich Ihr Ansprechpartner. Er prüft mit Ihnen zusammen in regelmäßigen Abständen die ermittelten Werte, beurteilt die Ergebnisse und berät Sie.

Hier Info-Flyer zur Patientenschulung "Gerinnungs-Selbstmessung". Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

W. Marchner
Schulungsbeauftragter
Medizinische Klinik I
Tel.: 0611 / 177-1204
gerinnungsschulung@joho.de

Dr. med. A. Römer
Leitender Oberarzt 
Medizinische Klinik I
aroemer@joho.de
Tel.: 0611 / 177-1201

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
Es kommen nur Patienten für das Gerinnungs-Selbstmanagement in Frage, die langfristig antikoaguliert werden müssen. Häufigste Diagnosen sind:
> Herzklappenersatz
> Vorhofflimmern
> Beinvenenthrombosen oder Lungenembolien
Die Kostenübernahme durch die Krankenkassen setzt die Teilnahme an einer Patientenschulung voraus, die wir in regelmäßigen Abständen anbieten. Nach erfolgreicher Teilnahme stellen wir Ihnen ein Schulungszertifikat aus und helfen Ihnen bei allen administrativen Aufgaben zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse. Ziel der Patientenschulung ist es, die Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben, um das Gerinnungs-Selbstmanagement unter Alltagsbedingungen umzusetzen. 

Ablauf der Patientenschulung zum Gerinnungs-Selbstmanagement
Der Kurs erfolgt nach den Standards der Arbeitsgemeinschaft der Selbstkontrolle der Antikoagulation (ASA e.V.). Wesentliche Schwerpunkte der Schulung sind:
> Wie funktioniert die Blutgerinnung?
> Was ist der INR- Wert?
> Welche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gibt es?
> Wie messe ich meine INR- Werte selbst?
> Wie passe ich die Dosis meines Gerinnungshemmers an?
> Wie wirken sich Medikamente und Ernährung auf meine Gerinnungswerte aus?

Die Schulung umfasst sieben Unterrichtseinheiten à 60 Minuten und findet an zwei getrennten Tagen statt.