Alarmstufe ROT: Krankenhäuser in Gefahr

Dienstag, 20.09.2022

Steigende Kosten machen auch vor den deutschen Krankenhäusern nicht halt. Insbesondere die extrem gestiegenen Energiepreise treffen die Krankenhäuser nach den Belastungen der Pandemie. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und die Landeskrankenhausgesellschaften haben daher die bundesweite Informationskampagne „Alarmstufe ROT: Krankenhäuser in Gefahr“ initiiert, um auf die massiven wirtschaftlichen Bedrohungen für die Krankenhauslandschaft aufmerksam zu machen und einen sofortigen Inflationsausgleich einzufordern.

„Es ist völlig inakzeptabel, dass die Politik einfach hinnimmt, dass bereits in diesem Jahr 60 Prozent der Krankenhäuser rote Zahlen schreiben und sich die Lage im kommenden Jahr noch weiter zuspitzen wird. Nach einer aktuellen Blitzumfrage sehen knapp 40 Prozent der Krankenhäuser ihre wirtschaftliche Situation so gefährdet, dass Insolvenzen drohen. Eine wirtschaftlich solide Finanzplanung ist derzeit unmöglich, und an vielen Orten droht deshalb die Schließung von Krankenhäusern – mit negativen Folgen für die Versorgungssicherheit. Für viele Landkreise könnte das bedeuten, dass sie den Sicherstellungsauftrag übernehmen müssen, um für insolvente Kliniken einzustehen. Ohne einen Inflationsausgleich zur Stabilisierung der Krankenhäuser droht ein massiver Personalabbau mit negativen Folgen für die Patientenversorgung. Wir brauchen jetzt kurzfristige finanzielle Hilfe, und langfristig vernünftige Struktur- und Finanzierungsreformen. Wenn der Gesundheitsminister jetzt nicht hilft, wird sich der kalte Strukturwandel mit seinen Krankenhaus-Schließungen dramatisch weiter verschärfen. Dann gefährdet er die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung“, sagt der Vorstandsvorsitzende der DKG, Dr. Gerald Gaß.

Die DKG fordert einen Inflationsausgleich, um die stark gestiegenen Ausgaben der Krankenhäuser ausgleichen zu können.

Auch im JoHo unterstützen wir die Aktion und wollen auf diese aufmerksam machen. Alle Informationen zu „Alarmstufe ROT: Krankenhäuser in Gefahr“ finden Sie hier: https://www.dkgev.de/dkg/presse/details/alarmstufe-rot-krankenhaeuser-in-gefahr-sofortiger-inflationsausgleich-notwendig/

Mit einer Online-Petition (http://openpetition.de/!AlarmstufeRot) will die DKG außerdem ihre Forderungen an die Politik bekräftigen.


Weitere News

Die alternde Wirbelsäule – Chancen und Limits

21.09.2022

Wirbelsäulenzentrum lud Interessierte zu Fortbildungsveranstaltung in die…

Brustlos nicht Rad(t)los

15.09.2022

Antje Proft besucht unser Brustzentum auf ihrer Fahrradtour mit Mutmach-Post und…

JoHo Kardiologie auf dem ESC-Kongress in Barcelona

14.09.2022

Wiesbadener Kardiologen präsentieren sich auf internationaler Bühne des…

Übung für den Ernstfall

05.09.2022

Stabsübung „Stromausfall“ und Wiederholungsseminar für Leitende Notärzt*innen im…

Auszeichnung für Leitthemenartikel

24.08.2022

Prof. Dr. Stefan Farkas mit dem Leserpreis „Der Chirurg 2021“ ausgezeichnet

Neue pflegewissenschaftliche Studie zu Durst bei Herzschwäche

11.08.2022

JoHo an deutschlandweiter pflegewissenschaftlicher Prävalenzstudie zum Thema…

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER