Der Fall des Monats aus der JoHo Unfallchirurgie

Mittwoch, 02.03.2022

Der Fall des Monats aus unserer Unfallchirurgie – In diesem Monat mit einer komplexen Knieverletzung

Unsere 51 Jahre alte Patientin zog sich vor 2 Jahren bei einem Sprung von einer Mauer eine hochkomplexe Verletzung des linken Schienbeinkopfs und des Kreuzbandes zu. Es zeigte sich eine Luxationsfraktur des gesamten Plateaus und knöcherner Ausriss des Kreuzbandes.

In einer Operation über 2 Zugänge wurden durch unseren Chefarzt Dr. med. Michael Schneider 2 Platten angebracht. Der Defekt wurde mittels Eigenknochen und Knochenersatzstoff aufgebaut und eine Refixation des Kreuzbandes vorgenommen.

Nach 2 Jahren zeigt sich ein erfreuliches Ergebnis: Unsere Patientin verfügt über freie Beweglichkeit bei stabilem Gelenk und ist auch ansonsten sehr zufrieden. Die Entfernung der vorderen Platte ist zwischenzeitlich erfolgt. Die Platte in der Kniekehle wird dauerhaft belassen. Die Patientin darf sich frei bewegen und komplett belasten.

Bild 1 - 4 zeigen das Knie vor Operation, Bild 5 zeigt eine seitliche intraoperative Röntgenaufnahme, Bild 6 wurde 2 Jahre post OP angefertigt, Bild 7 zeigt eine Röntgenaufnahme nach Metallentfernung der vorderen Platte.

Bildergalerie

Weitere News

Neue pflegewissenschaftliche Studie zu Durst bei Herzschwäche

11.08.2022

JoHo an deutschlandweiter pflegewissenschaftlicher Prävalenzstudie zum Thema…

Sperrung Beethovenstraße

26.07.2022

Vom 01.08.2022 – 03.08.2022 muss die Beethovenstraße im Bereich der Hausnummer…

Neue Besuchsregelungen ab 25.07.2022

21.07.2022

Alle Informationen zu den ab 25.07.2022 neu geltenden Besuchsregelungen finden…

Einfach ausgezeichnet

20.07.2022

JoHo unter den besten Krankenhäusern Deutschlands.

JoHo mit MRE-Siegel gewürdigt

18.07.2022

Wiesbadener Bürgermeister überreicht MRE-Siegel (Multiresistente Erreger, MRE)…

Kranauf- und abbau am 19.07.2022

11.07.2022

Planungsgemäß erfolgt am 19.07.2022 der Auf- und Abbau eines Krans zum…

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER