Otto-Fricke-Krankenhaus übernimmt Geriatrie im JoHo Rheingau

Donnerstag, 03.02.2022

Seit dem 1.1.2022 betreibt das Otto-Fricke-Krankenhaus (OFK) in Kooperation mit dem JoHo Rheingau im Rüdesheimer Krankenhaus die geriatrische Abteilung. Beide Partner gehören zum St. Josefs-Hospital Wiesbaden Verbund und arbeiten unter dessen Dach eng zum Wohl der Patientinnen und Patienten in der Region zusammen. Die Abteilung wird vom Chefarzt und Ärztlichen Direktor des Otto-Fricke-Krankenhauses, Dr. med. Jascha Wiechelt, geleitet. Unterstützt wird er von Oberärztin Dr. med. Irena Boucsein als Standortleiterin. Die bereits seit 2011 im Haus etablierte Abteilung wurde bis Ende 2021 als Außenstelle der Geriatrie der Asklepios Paulinenklinik geführt. Dank des enormen Zuspruches für das geriatrische Angebot im Rheingau konnte die Abteilung in den letzten Jahren auf zwei Stationen mit insgesamt 36 Betten erweitert werden.

Thomas Reckmeyer, Geschäftsführer des Otto-Fricke-Krankenhauses und des JoHo Wiesbaden, sowie Jens Gabriel, Geschäftsführer des JoHo Rheingau, freuen sich über die nun noch engere Vernetzung im JoHo Verbund: „Das Land hat uns dabei unterstützt, in der Region und insbesondere im Rheingau-Taunus-Kreis unsere Kompetenzen in der Patientenversorgung zu bündeln und hat am 17.12.21 dem Wechsel des Versorgungsauftrags für die Geriatrie in Rüdesheim zugestimmt. Es war für uns eine logische Konsequenz, unsere Stärken und Ressourcen innerhalb des JoHo Verbunds zu nutzen und entsprechend einzusetzen. Unser Dank gilt der Asklepios Paulinenklinik für die Etablierung dieses Fachbereichs am Standort Rüdesheim und für den großen Einsatz seit 2011.“  

Geschäftsführerin Antonia Schenk Gräfin von Stauffenberg der Asklepios Paulinenklinik  bedankt sich bei den bisherigen Kooperationspartnern am Standort Rüdesheim: „Wir haben den Versorgungsauftrag für die Geriatrie in Rüdesheim 10 Jahre lang als Außenstelle sehr gerne wahrgenommen und bedanken uns bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. Da der JoHo Verbund aber über eine eigene große Geriatrie verfügt, haben wir die Abteilung zum 31.12.21 nun an das Otto-Fricke-Krankenhaus übergeben.“

Auch der ärztliche Direktor des JoHo Rheingau, Priv.-Doz. Dr. med. Markus Schubert, sieht große Vorteile in der engen Kooperation zwischen den Verbundhäusern sowie zwischen Geriatrie und seinem Fachgebiet der Inneren Medizin, aber vor allem auch in der engen Vernetzung mit den niedergelassenen Ärzten in der Region. „Die enge Zusammenarbeit zwischen allen Behandlern kommt letztendlich immer den Patientinnen und Patienten zugute. Ich freue mich sehr auf die nun noch engere Zusammenarbeit unter einem Dach.“
 

Und was macht das Besondere der geriatrischen Behandlung aus?
 

„Älteren Patientinnen und Patienten wird hier eine spezialisierte Behandlung angeboten, die neben einer akutmedizinischen Versorgung zusätzlich auf Frührehabilitation und Wiederherstellung von Alltagskompetenz ausgerichtet ist. Demenz, Immobilität, Sturz und dessen Folgen, Inkontinenz, Mangelernährung und Depression bedrohen die Selbstständigkeit älterer Menschen. Hier setzt die Geriatrie an. Durch die verschiedenen Diagnose- und Therapieformen, die individuell auf ältere Menschen zugeschnitten sind, wollen wir sie in einem möglichst selbstständigen Leben unterstützen. Dazu gehört auch, dass neben dem schon laufenden stationären Bereich eine Tagesklinik mit 10 Plätzen geplant ist. Unsere weitreichende Erfahrung als große geriatrische Einrichtung mit Standorten in Bad Schwalbach und Wiesbaden werden wir nun gemeinsam mit den anderen Fachbereichen, den niedergelassenen Ärzten und den weiteren Partnern im Gesundheitswesen auch am dritten Standort des JoHo Verbunds, im Rheingau in Rüdesheim, einbringen können“, erklärt Chefarzt Dr. med. Jascha Wiechelt.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Geriatrie im St. Josefs-Hospital Rheingau sowie im Otto-Fricke-Krankenhaus.
 

Bildnachweis: 
JoHo Rheingau, v.l.n.r.: Freuen sich auf die Zusammenarbeit unter einem Dach in Rüdesheim: Dr. med. Jascha Wiechelt, Chefarzt Geriatrie OFK, und Jens Gabriel, Geschäftsführer JoHo Rheingau.


Dazugehörige Downloads


Weitere News

Pandemien sind chronisch - HIV & COVID-19

01.12.2022

Zum Welt-AIDS-Tag nimmt Dr. Michael Doll die Parallelen von HIV & COVID-19 in…

Der neue Zentral-OP

30.11.2022

Auf dem gemeinsamen Weg von der theoretischen Planung zum praktischen…

Kardiologie auf dem AHA-Kongress in Chicago

18.11.2022

JoHo-Forschungsgruppe präsentiert Arbeiten zu Vorhofflimmern und…

Herbstsymposium Frauenklinik 2022

17.11.2022

Am 16. November 2022 fand erneut das traditionelle Herbstsymposium der JoHo…

Inkontinenz: Ärztlicher Rat statt Selbsttherapie

17.11.2022

Chefarzt Prof. Boris Gabriel & weitere Experten der Dt. Kontinenz Gesellschaft…

O- oder X-Beine bei Kindern

10.11.2022

Oberärztin Dr. Regine Schievelbein im ZDF-Interview zum Thema Beinfehlstellung…

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER