Periprothetische Frakturen

Montag, 19.12.2022

Im Rahmen des Jahreskongresses der "AE – Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik" in Frankfurt hielt Dr. Michael Schneider, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Hand-, Schulter- und Ellenbogenchirurgie, einen Vortrag über die Herausforderungen von periprothetischen Frakturen.

Es handelt sich dabei um Knochenbrüche, die um einliegende Kunstgelenke entstehen. Durch die alternde Gesellschaft und auch die Anzahl an Kunstgelenkoperationen häufen sich diese Eingriffe. Das JoHo Wiesbaden ist diesbezüglich eine der größten Kliniken in Hessen - jährlich werden 40 bis 60 Fälle operativ versorgt. Einzelfälle können auch ohne Operation erfolgreich behandelt werden, bei einem Großteil jedoch muss der Knochen um die Prothese stabilisiert werden, genannt Osteosynthese. In Fällen mit modernen Plattensystemen oder bei gelockerter Prothese erfolgt zumeist ein Wechsel der Implantate.

Diese Operationen beanspruchen alle Fähigkeiten der Orthopädie und Unfallchirurgie. Durch die enge Verzahnung der beiden Kliniken innerhalb des ZOWU - Zentrum für Orthopädie, Wirbelsäule und Unfallchirurgie -  können diese Eingriffe im JoHo auf höchstem Niveau angeboten werden.

 


Weitere News

Namasté - Willkommen im JoHo!

02.02.2023

15 junge Menschen aus Indien starten in ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Dry January - wie sinnvoll ist der Trend?

13.01.2023

Chefarzt Prof. Christoph Sarrazin zu den Effekten eines alkoholfreien…

Zertifizierte Expertise bei der Behandlung von Inkontinenz

13.01.2023

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum des JoHo Wiesbaden erfolgreich rezertifiziert.

Das JoHo-Neujahrsbaby

02.01.2023

Salvatore erblickte am 01.01.2023 um 04.23 Uhr das Licht der Welt.

Weihnachtsgruß der Seelsorge

22.12.2022

Gottesdienste im JoHo Wiesbaden vom 24.12.22 bis 8.1.23

Nackenschmerzen und Taubheitsgefühle - Zervikale spondylogene Myelopathie

13.12.2022

Was versteht sich darunter und welche Therapien gibt es?

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER