In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Um alle Funktionen in vollem Umfang zu nutzen,
schalten Sie es bitte ein. Hier erfahren Sie wie dies funktioniert.

 
 

Dr. Thomas Müller ist Vorsitzender der Sekt. Innere Medizin der Dt. Gesellschaft für Ultraschall

vom

Dr. med. Thomas Müller, Leiter des Bereichs Sonographie / Endosonographie der Medizinischen Klinik II ist am 15.11.2018 für zwei Jahre zum Vorsitzenden der Sektion Innere Medizin der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) gewählt worden. (https://www.degum.de/en/sektionen/innere-medizin/leitung.html).

Die DEGUM vertritt mit über 11.000 Mitgliedern den medizinischen Ultraschall in Deutschland. In der Sektion Innere Medizin sind knapp 2.600 internistisch tätige, sonographierende Ärzte organisiert.

Forschung, klinische Anwendung und Ausbildung bilden die Schwerpunkte der Arbeit der Gesellschaft und auch von Dr. Müller. Er war zuletzt an der PIUS-Multicenterstudie beteiligt und hat die aktuellen DEGUM-Hygieneempfehlungen federführend erarbeitet (https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/pdf/10.1055/s-0044-102006.pdf?articleLanguage=de).

Er engagiert sich zudem in der Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten in Ultraschalldiagnostik: 2019 arbeitet das JoHo hierbei eng mit der Landesärztekammer zusammen. Theoriekurse finden in Bad Nauheim, der praktische Teil mehrerer Kurse u.a. im JoHo statt.

Über die DEGUM:

Die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) bietet ein Forum für den wissenschaftlichen und praktischen Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet des medizinischen Ultraschalls. Sie vereint rund 10 000 Ärzte verschiedener Fachgebiete, medizinische Assistenten, Naturwissenschaftler und Techniker. Ultraschalldiagnostik ist heute das am häufigsten eingesetzte bildgebende Verfahren in der Medizin. Ultraschallanwendern bescheinigt die DEGUM eine entsprechende Qualifikation mit einem Zertifikat der Stufen I bis III. DEGUM zertifizierte Ärzte finden Patienten im Internet unter: www.degum.de