In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Um alle Funktionen in vollem Umfang zu nutzen,
schalten Sie es bitte ein. Hier erfahren Sie wie dies funktioniert.

 
 

Projekt "Babylotse" erstmals in Wiesbaden

vom

Damit der Start ins Leben gut gelingt - Programm „Babylotse“ nun auch in Wiesbaden 

Die Geburt ist ein überwältigendes Erlebnis. Es kann mit viel Freude, aber auch mit vielen Fragen und Ängsten verbunden sein. Das ist ganz normal. Zusätzlich zur geburtshilflichen Versorgung unterstützen nun Babylotsinnen werdende und frischgebackene Eltern im JoHo. Das Programm "Babylotse" der gemeinnützigen Stiftung SeeYou des Katholischen Kinderkrankenhauses Wilhelmstift mit Sitz in Hamburg verbessert die Startchancen von Neugeborenen. Eltern können nun direkt in der Geburtsklinik des St. Josefs-Hospitals Wiesbaden Sorgen und Ängste mit einer Babylotsin besprechen. Sie kennt sich in der Region gut aus und kann die Eltern dahin lotsen, wo man sie am besten beraten oder unterstützen kann. Dabei können auch die Babylotsinnen schon einige wichtige Tipps zum Leben mit einem neugeborenen Kind geben. Manchmal reicht es ja auch schon, mit einem offenen und geduldigen Menschen zu sprechen und so Klarheit in der oftmals recht verworrenen Situation rund um die Geburt eines Kindes zu schaffen. Das Ziel: Entlastung und Hilfe, damit Krisen überhaupt nicht erst entstehen.Die Beratung ist freiwillig und kostenlos und hilft, die Gesamtsituation der Familie nachhaltig zu stabilisieren. 

Dr. Marina Schmitt, Geschäftsführerin des Sozialdienstes katholischer Frauen e. V. Wiesbaden, und Martin Bosch, Geschäftsführer des St. Josefs-Hospitals Wiesbaden freuen sich: „Babylotsen ergänzen das Angebot des SkF e. V. Wiesbaden in besonderer Weise und stellen eine sinnvolle Erweiterung der bisherigen Zusammenarbeit mit dem JoHo zum Wohle der Eltern und ihrer Neugeborenen dar.“

Babylotsen arbeiten bereits in 35 Geburtskliniken und 27 Arztpraxen in ganz Deutschland. Sie erreichen damit mittlerweile über 70.000 Familien. Im Zentrum steht dabei immer das gesunde und ungefährdete Aufwachsen des neugeborenen Kindes. Dank der großzügigen Förderung durch die Deutsche Fernsehlotterie bieten der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Wiesbaden und das St. Josefs-Hospital Wiesbaden das Programm Babylotse nun auch erstmalig in Wiesbaden an. Der offizielle Startschuss für das zunächst auf drei Jahre befristete Projekt fiel bei der Auftaktveranstaltung am 9. August im JoHo.