Besuchsregelung ab 25.07.2022:

Pro Patient*in ist täglich eine Stunde Besuch von einer Person gestattet. Besuch ist ab dem ersten Tag (inklusive Aufnahmetag) des Klinikaufenthalts möglich.

Besuchszeiten - täglich zwischen 15:00 - 19:00 Uhr, letzter Einlass: 18:00 Uhr.

Für Besucher*innen gilt:

  • Zutritt nur mit aktuellem Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) bzw. PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)

Der Testnachweis für Besucher*innen ist bereits am Empfang vorzulegen. Testmöglichkeiten in der Nähe bestehen z.B. in der medicum Apotheke. Zuhause durchgeführte Plattentests oder andere, nicht-namensbezogene Testmethoden sind nicht zulässig.

Für die Intensivstation, die Coronastationen sowie die Notaufnahme gilt ein Besuchsverbot. Ausnahmen sind nur im genehmigten Einzelfall, z.B. in der Sterbebegleitung zugelassen.

Ausnahmeregelungen bestehen in der Palliativmedizin und Geburtshilfe (Geburtsbegleitung durch Partner*in mit tagesaktuellem Schnelltest erlaubt und Besuch durch Partner*in auf der Entbindungsstation 3 Stunden täglich zwischen 15-18 Uhr).

Ausnahmen, die die Besuchszeit betreffen:

  • eine Begleitperson pro minderjährigem Kind
  • eine Vertrauensperson bei Geburt und für 3 Stunden pro Tag während des stationären Aufenthalts der Mutter
  • eine Person zur Unterstützung der Verständigung und Übersetzung
  • eine Person, deren Aufenthalt aus medizinischer Sicht sinnvoll und erforderlich ist: z.B. in einmaligen Situationen des menschlichen Lebens, wie etwa bei der Aufklärung über eine schwerwiegende Diagnose, eine besonders belastende Therapie oder zur Begleitung naher Angehöriger im Sterbeprozess
  • Betreuer*innen, Seelsorger*innen, Standesbeamt*innen, Rechtsanwält*innen, Notar*innen und Bestatter*innen in ihrer Funktion als solche.

Medizinisch begründete Ausnahmen müssen von den behandelnden Ärzt*innen genehmigt werden.

Zu beachtende Maßnahmen während des Besuchs: 
FFP2-Maskenpflicht, Einhaltung der Hygieneregeln, Handdesinfektion, Abstandsregel mind. 1,5 m

Änderung der Coronavirus-Testverordnung ab 01.07.2022

Ab dem 01.07.22 gilt eine neue Coronavirus-Testverordnung. Danach besteht für Besucher*innen stationär aufgenommener Patient*innen weiterhin die Möglichkeit, einen kostenfreien Bürgertest zu erhalten.

Zum Nachweis Ihres Anspruches stellt das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ein FORMULAR zur Verfügung, welches Sie ausgefüllt und ausgedruckt zur Inanspruchnahme eines kostenfreien Tests vor Ihrem Krankenbesuch an einer Teststelle Ihrer Wahl vorlegen können. Es handelt sich hierbei um eine Selbsteinschätzung. Besucher*innen stationärer Patient*innen sowie ambulanten und präoperativen Patient*innen wird geraten, das Kreuz bei „§4a Absatz 1 Nr. 5 TestV: Personen nach §4 Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 und 4“ zu setzen. Die Beurteilung Ihres Anspruchs auf einen kostenfreien Schnelltest obliegt der jeweiligen Teststelle.

Die Besuchsregelungen vom 02.05.2022 gelten uneingeschränkt weiter. Bitte beachten sie dazu den unten folgenden Infokasten. Vielen Dank!

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER