Lockerung des Besuchsverbots ab 15.7.2020

Gemäß Verordnung der hessischen Landesregierung vom 3. Juli 2020: Patienten*, die bei uns stationär untergebracht sind, dürfen in den ersten 6 Tagen ihres Klinikaufenthaltes maximal 2 Besuche mit bis zu 2 Besuchern pro Besuch für höchstens 1 Stunde empfangen. Patienten*, die länger als sechs Tage bei uns sind, dürfen ab dem siebten Tag täglich Besuch von maximal zwei Personen für maximal 1 Stunde empfangen. Besuchszeiten: 15-18 Uhr. Ausnahmeregelungen bleiben unverändert bestehen, z. B. bei Palliativpatienten oder in der Geburtshilfe.

Sie möchten einen Patienten* besuchen? 
Wir freuen uns, dass ab dem 15. Juli 2020 wieder Patientenbesuche bei uns möglich sind. Wichtig: Nur Personen ohne Krankheitssysmptome haben Zutritt! In der Zeit zwischen 15:00 –18:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit, den Patienten* für 1 Stunde ( max. 2 Personen pro Besuch, wir empfehlen 1 Person! ) zu besuchen. In den ersten 6 Tagen des Patientenaufenthalts sind 2 Besuche à 1 Stunde zugelassen, ab dem 7. Tag des Patientenaufenthalts täglich 1 Stunde. 

Bitte folgen Sie hierfür den 3 Anmeldepunkten:

  1. Empfang mit Zugangskontrolle im Foyer
  2. Registrierung an der Information
  3. Anmeldung am Stationsstützpunkt und Start Ihres Patientenbesuchs

Beachten Sie die generellen Schutz- und Hygienemaßnahmen (Abstand einhalten! Maskenpflicht!). Wegen der erforderlichen Registrierung können Warteschlangen vor dem Foyer entstehen. Auch hier ist auf Abstand zu achten! (1,5 m). 
 *(w/m/d)

Besuchsbeschränkungen zum Schutz für Patienten und Mitarbeiter

Die Besuchsmöglichkeiten sind seit März 2020 in hessischen Krankenhäusern beschränkt, um die Virus-Verbreitung einzudämmen. Aus diesem Grund finden Sicherheitskontrollen an den Zugängen des St. Josefs-Hospitals statt, um Personen, die das St. Josefs-Hospital aufsuchen, kontrollieren zu können. Ausnahmen: Aufenthalte von Personen, die hilfsbedürftige Patienten, z.B. zur (Not-)Aufnahme, begleiten; 1 Elternteil zur Begleitung behandlungsbedürftiger, minderjähriger Patienten; Partner/-in bei Geburten; Aufenthalte wegen beruflicher Tätigkeit: Bestellte Betreuer, Seelsorger, Rechtsanwälte, Notare, etc;  Aufenthalte, die aus med. Sicht erforderlich sind (z.B. im Sterbeprozess).

Liebe Angehörige,
wenn Sie einem Patienten eine Tasche mit persönlichen Dingen bringen wollen, so bitten wir Sie, diese an unserer Information abzugeben. Beschränken Sie sich dabei bitte auf nötige Dinge (Medikamente, Kleidung, Hygieneartikel, o.ä.). Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Speisen und Getränke nicht zu einzelnen Patienten bringen können. Alle Patienten werden bei uns komplett versorgt, so dass Sie keine Befürchtungen haben müssen, dass es an etwas fehlen könnte. 

Bitte beachten Sie, dass beim Zugang ins Gebäude ein Sicherheitsabstand (min.1,50 m)  zu anderen Personen eingehalten wird!

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER