In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Um alle Funktionen in vollem Umfang zu nutzen,
schalten Sie es bitte ein. Hier erfahren Sie wie dies funktioniert.

 
 

 


Die Geburt

Geborgenheit und Sicherheit

Wir achten ganz besonders darauf, dass die Geburt in einer Umgebung stattfinden kann, in der Sie und Ihr Kind sich wohlfühlen dürfen und eher die Atmosphäre eines Zuhauses ausstrahlt als die Nüchternheit einer Klinik.

Wenn Sie Wehen haben, rufen Sie bitte zur Ankündigung im Kreißsaal an: Tel. 0611/ 177-1520.

Eine Liste für die Kliniktasche

Ab dem 7. Schwangerschaftsmonat sollten Sie Ihren Klinikkoffer, bzw. Ihre Kliniktasche bereitstehen haben - neben dem beruhigendem Gefühl, alles vorbereitet zu haben, warten viele Babys nicht auf den errechneten Geburtstermin.
Auch dann, wenn man eigentlich eine ambulante Geburt plant, sollten die wichtigsten Dinge für ein paar Tage Klinikaufenthalt zur Hand sein.

Für Sie selbst

  • 3-4 bequeme Nachthemden, Schlafanzüge oder weite T-Shirts, die sich vorn zum Stillen öffnen lassen
  • Mindestens ein Still-BH
    (1 Nummer größer als im sechsten Monat)
  • Einige Waschlappen (praktisch sind Einmal-Waschlappen) und eigene Handtücher
  • Bademantel
  • Hausschuhe
  • Für die Heimfahrt am besten Kleidung mitnehmen, die im fünften/sechsten Monat gepasst hat
  • Toilettenartikel: Zahnpasta und -bürste, Gesichts- bzw. Hautcremes, Deo, Lotion, Duschgel, Shampoo, Kamm und/oder Bürste, eine Nagelfeile, ein kleiner Spiegel, Zellstofftücher, den Fön, Lippenpflegestift
  • Etwas Geld, Notizbuch und Kugelschreiber
  • Adressbuch mit den wichtigsten Telefonnummern/Mobiltelefon
  • Ein Tagebuch? Um den großen Moment auch auf Papier festzuhalten
  • Wenn vorhanden: 1 Stillkissen
  • Wertsachen/Schmuck/größere Mengen Bargeld am besten zu Hause lassen

Für das Baby

  • Body Gr. 56
  • 1 Strampler Größe 56
  • Jäckchen und Mützchen für die Heimfahrt
  • 1 Baumwollpulli Gr. 56
  • 1 Mullwindel (Spucktuch) 
  • eine Baby-Sicherheitsschale fürs Auto

Wichtige Papiere

  • Mutterpass
  • Personalausweis/Pass
  • Heiratsurkunde, bei unverheirateten Müttern eine Geburtsurkunde
  • Familienstammbuch
  • Versicherungskarte der Krankenkasse