Dry January - wie sinnvoll ist der Trend?

Freitag, 13.01.2023

Kann sich bereits ein einziger Monat ohne Alkohol positiv auf regelmäßig konsumierende Personen auswirken? Die klare Antwort: Ja! Jeder einzelne Tag Verzicht kann positive Effekte erzielen, wie JoHo-Chefarzt Prof. Christoph Sarrazin, Medizinische Klinik II (Gastroenterologie), im Interview mit dem hr-Magazin „maintower“ erklärt:

„Es ist nicht nur der Langzeiteffekt, dass man z.B. weniger Krebs kriegt oder dass man keine Leberzirrhose kriegt. Es sind viele kleine Dinge: Das Immunsystem profitiert, man wird besser in der Konzentration“.

Zudem wirke sich Alkoholverzicht positiv auf die körperliche Fitness aus - auch schon nach vier Wochen. Patientinnen und Patienten, deren Beschwerden sich bereits kurze Zeit nach dem Verzicht auf Alkohol verbessert haben oder gar verschwunden sind, erlebt Prof. Sarrazin regelmäßig.

Mehr zum Thema „Alkoholfreier Jahresstart“ in der Mediathek des „hr“ (Interview mit Prof. Sarrazin ab Minute 1:37):

maintower: Alkoholfreier Jahresstart | ARD Mediathek

 


Weitere News

21.02.2024

Zunehmend viele Patienten sehen sich mit dem Thema "Künstliches Schultergelenk"…

16.02.2024

Am Rosenmontag strahlte der HR einen Beitrag zu der oft unentdeckten Krankheit…

13.02.2024

WIESBADEN. Am Montag, 19. Februar, 18 Uhr, geht es in der Reihe „Montags im…

31.01.2024

Das JoHo hat auch für 2024 das Zertifikat "Fortbildungsstandort junge…

02.01.2024

Das St. Josefs-Hospital bietet in Zusammenarbeit mit Fachoberschulen praktische…

02.01.2024

Bauarbeiten am St. Josefs-Hospital.

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER