Herzchirurgie der Universitätsmedizin Mainz am JoHo

Der Kooperationsvertrag zur Durchführung von Herz-Operationen durch Chirurgen der Abteilung für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie der Universitätsmedizin Mainz am St. Josef-Hospital wurde 1992 zwischen den beiden Kliniken geschlossen.

Im Jahr 2009 übernahm Frau Dr. med. Schnelle die Leitung der herzchirurgischen Dependance der Universitätsmedizin Mainz am JoHo und vertritt seither unseren Kliniksdirektor Prof. Dr. Vahl an diesem Standort.

Gemeinsam mit Frau Dr. Ister und Herrn Dr. Kasper-König sowie unseren Assistentenzärzten in herzchirurgischer Weiterbildung sind wir an 365 Tagen des Jahres täglich 24 Stunden vor Ort für Sie da. Somit können wir eine lückenlose Betreuung unserer Patienten von der Entscheidung zur OP, der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge der geplanten Eingriffe in enger Zusammenarbeit mit denkardiologischen Kollegen des Teams von Prof. Dr. Ehrlich wie auch die Versorgung aller Notfall-Eingriffe vor Ort gewährleisten.

Insbesondere auf dem Gebiet der minimalinvasiven Herzchirurgie können wir unseren Patienten innovative und schonende OP-Techniken in höchstem Qualitätsstandard anbieten.

2009 führten wir die kathetergestützten Aortenklappeneingriffe (TAVI) am JoHo ein und haben uns bei wachsenden Patientenzahlen und konstant hervorragender Ergebnisse unseres Heart-Teams mit der kardiologischen Abteilung von Prof. Dr. Ehrlich zur Kardiologisch-Herzchirurgischen-Abteilung (KHCA) für die Durchführung dieser minimalinvasiven Aortenklappeneingriffe qualifiziert und vereint. Jährliche Begutachtungen der TAVI-Prozeduren von Seiten externer Gremien in Bezug auf optimale Voraussetzungen für Durchführung und postoperative Betreuung waren dank positiver Beurteilungen eine Bestätigung und Grundlage unserer Kooperation.

Die Etablierung der minimalinvasiven Eingriffe der Mitralklappe (Mitral-Clip, Neochord-Implantation) und der Trikuspidalklappe (TK-Clip) folgten entsprechend und gehören ebenfalls zu unserem Spektrum.

Somit bieten wir als herzchirurgische Dependance der Universitätsmedizin Mainz am St. Josefs-Hospital Wiesbaden ein großes Leistungsangebot an Eingriffen zur Behandlung von Herzerkrankungen im Erwachsenenalter und als Teil der Kardiologisch-Herzchirurgischen-Abteilung kathetergestützte Aortenklappen- und minimalinvasive Mitralklappen- und Trikuspidalklappeneingriffe an.

Die medizinische Versorgung auf dem Niveau einer Universitätseinrichtung aber im vergleichsweise familiären Umfeld des JoHo stellt sicherlich sowohl für uns als auch für unsere Patienten eine besondere Bereicherung dar. Die enge kollegiale und auch räumliche Kooperation mit der kardiologischen Abteilung des Hauses spielt hierbei eine große Rolle.

Ihr Kontakt zu uns:

Sie erreichen unser Sekretariat täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr unter Tel.:  0611 177 1235 oder 0611 177 4235

Im Notfall erreichen Sie uns unter Tel.: 0611 177 4274 an 24 Stunden/7 Tage die Woche.

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER