Das Bild zeigt Dr. Koepp.

ISG-Syndrom – Wenn der untere Rücken schmerzt

Mittwoch, 06.09.2023

Expertentipp von Dr. med. Holger Koepp, Chefarzt Orthopädie Otto-Fricke-Krankenhaus Bad Schwalbach / Ltd. Arzt Wirbelsäulenzentrum St. Josefs- Hospital Wiesbaden:

Wenn der Rücken dauerhaft oder immer wieder schmerzt, ist möglicherweise das Iliosakralgelenk betroffen. Wirbelsäulenexperten wissen Rat, wenn nichts mehr hilft.

Bei Schmerzen im Bereich des Beckens und Gesäßes sollte an die Möglichkeit eines Iliosakralgelenk-

Syndroms (ISG-Syndrom) gedacht werden. Typischerweise klagen Betroffene über Schmerzen beim Aufstehen nach längerem Sitzen, teilweise in Verbindung mit Gelenkblockaden. Entsprechende Beschwerden können lokal auftreten, aber auch bis in die Beine ausstrahlen, sodass klinisch gelegentlich auch der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall an der Lendenwirbelsäule besteht.

Akute Beschwerden werden durch entzündungshemmende Schmerzmittel oder Chirotherapie gelindert. Chronische ISG-Schmerzen stellen oftmals eine Herausforderung für Diagnostik und Therapie dar, da die Symptomatik sich sehr unterschiedlich darstellen kann. Hinweisgebend sind verschiedene klinische Tests, ggf. ergänzt durch invasive Maßnahmen wie lokale Infiltrationen (gezielte Injektionen in die schmerzende Stelle) mit und ohne Steuerung durch bildgebende Verfahren wie Röntgen oder CT. Therapeutische Möglichkeiten sind neben stabilisierender Physiotherapie wiederholte Injektionen mit Kortison oder eine minimalinvasive Denervierung des Gelenks – eine Unterbrechung der Nervenfasern und damit des Schmerzimpulses. Auch eine Miederversorgung zur Ruhigstellung kann zur Linderung der Beschwerden beitragen. Bei ausbleibendem Therapieerfolg ist auch eine operative Versteifung mit speziellen Schraubenimplantaten möglich.

Weitere Informationen zur Klinik und zum Fachbereich von Dr. med. Holger Koepp erhalten Sie hier.


Weitere News

21.02.2024

Zunehmend viele Patienten sehen sich mit dem Thema "Künstliches Schultergelenk"…

16.02.2024

Am Rosenmontag strahlte der HR einen Beitrag zu der oft unentdeckten Krankheit…

13.02.2024

WIESBADEN. Am Montag, 19. Februar, 18 Uhr, geht es in der Reihe „Montags im…

31.01.2024

Das JoHo hat auch für 2024 das Zertifikat "Fortbildungsstandort junge…

02.01.2024

Das St. Josefs-Hospital bietet in Zusammenarbeit mit Fachoberschulen praktische…

02.01.2024

Bauarbeiten am St. Josefs-Hospital.

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER