Mittwoch, 06.10.2021

Martin Schumann, Stationsleitung unserer Coronastation, durfte am vergangenen Wochenende als Mitglied der hessischen Bürgerdelegation an den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Halle an der Saale teilnehmen. Ein unvergessliches Ereignis für alle Teilnehmer*innen:

„Vom 01. – 04. Oktober durfte ich als Mitglied der hessischen Bürgerdelegation zur Einheitsfeier nach Halle/Saale in Sachsen-Anhalt fahren. Höhepunkt war natürlich die Teilnahme an den Einheitsfeierlichkeiten am 03. Oktober in der Händelhalle sowie das anschließende Gespräch der Delegierten mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und seiner Partnerin Elke Büdenbender. Beide zeigten sich sehr interessiert an unserer Arbeit und dankten uns stellvertretend für alle Pflegekräfte für unsere Arbeit vor allem mit Coronapatient*innen. In diesem Jahr waren alle hessischen Bürgerdelegierten Pflegefachkräfte.

In den 4 Tagen wartete auf die 16 Delegationen ein abwechslungsreiches Programm, welches von den Staatskanzleien in Hessen und Sachsen-Anhalt hervorragend organisiert worden war. So besichtigten wir den 1000-jährigen Dom in Merseburg und besuchten das original Goethe-Theater in Bad Lauchstädt sowie Gedenkstätte "Roter Ochse", die Franck´schen Stiftungen und das Museum für Vorgeschichte mit der Himmelsscheibe von Nebra in Halle.“

Zur hessischen Bürgerdelegation gehörten in diesem Jahr: Tanja Claus, Intensivstation Kassel; Renata Gutowska-Pösch, Coronastation Darmstadt; Rebecca Pflückhahn, Coronastation u. ZNA Marburg; Stefan Rust aus Frankfurt/M. (leider erkrankt und daher nicht anwesend); Martin Schumann, Coronastation Wiesbaden; Heike Taggesell, Begleitung der hess. Staatskanzlei, Helke Jaskulke, Begleitung der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt.

Bildergalerie

zur Übersicht

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER