Mittwoch, 01.09.2021

Dem Minister war es eine persönliche Ehre, das Pflegeteam der JoHo Intensivstation als Landessieger Hessen im Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“, der vom PKV-Verband ausgerufen wurde, auszuzeichnen. Nominiert wurden 750 Pflegefachkräfte und -teams aus ganz Deutschland. Der Online-Wettbewerb wurde zum dritten Mal ausgeschrieben, das JoHo war zum ersten Mal dabei. Angehörige von Patienten hatten die JoHo Intensivstation vorgeschlagen mitten in der Corona-Pandemie. 

Den PKV-Verbandsvorsitzenden Ralf Kantak, der dem Team der Intensivpflege gemeinsam mit Gesundheitsminister Kai Klose die Auszeichnung überreichte, beeindruckte vor allem, wie die Pflegeprofis die Herausforderungen der Corona-Pandemie bewältigt hätten. Und dass die Wahl auf dieses hessische Team gefallen sei, sei auch kein Zufall. „Die Wahl haben diejenigen getroffen, die es besonders gut wissen müssen: Patienten, Pflegebedürftige, Angehörige, Kollegen und Freunde. Das ist deshalb eine ganz besondere Form der Wertschätzung.“ 

Michaele Stahl, Leitung der Intensivstation, widmete die Auszeichnung ihrem gesamten Team, das aus 70 Fachkräften besteht. Jedem Einzelnen gebühre diese Ehrung. Denn im Team begegne man sich auf Augenhöhe, wertschätzend und kollegial. So habe man sich auch der Pandemie entgegenstellen können. „Auf der Intensivstation muss jeder Handgriff sitzen, das Personal muss jederzeit bereit sein, Notfälle zu übernehmen“, bedankt sich Geschäftsführer Thomas Reckmeyer für die Anerkennung durch den Wettbewerb und hebt die interdisziplinäre Zusammenarbeit im ganzen JoHo hervor.

Minister Klose dankte dem Intensivteam des St. Josefs-Hospitals Wiesbaden für die professionelle pflegerische wie emotionale Unterstützung von schwer Erkrankten: „Bei Ihrer Arbeit kommt es auf Sachverstand sowie Feingefühl und Organisationstalent ebenso an wie auf Tatkraft und Belastbarkeit. Ich wünsche Ihnen, dass sich Ihr Team auch beim zweiten Online-Voting sehr gut platzieren kann und drücke Ihnen die Daumen für die Wahl des Bundessiegers im Oktober 2021.“

Pflegedienstleiter Arne Evers erklärte, dass das JoHo seit vielen Jahren in das Personal investiere, die Zahl der Pflegekräfte sei sogar in der Pandemie deutlich gesteigert worden. Man lasse sich im JoHo auf moderne pflegerische Konzepte ein und habe ein Interesse für die Entwicklung des Pflegeberufes, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern und so zu gestalten, wie Pflegeprofis es verdient hätten. Er brachte es schließlich auf den Punkt: „Wir waren schon immer stolz auf unsere Intensivstation, wir sind es jetzt noch einen Ticken mehr und wir werden alles dafür tun, auch den Bundessieg nach Wiesbaden zu holen!“ 

Im Oktober startet der Wettbewerb in die Finalrunde: Vom 04.10 - 31.10.2021 werden per Online-Abstimmung die Bundessieger unter: www.deutschlands-pflegeprofis.de gewählt. Und dann ist ganz Wiesbaden noch mal aufgerufen, die JoHo Intensivstation per Voting zu unterstützen, um den Bundessieg nach Wiesbaden zu holen!

Susanne Schiering-Rosch, Leiterin Unternehmenskommunikation, sschiering-rosch@joho.de


zur Übersicht

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER