Besuchsbeschränkung + Sicherheitskontrollen 

Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern finden Sicherheitskontrollen an den Zugängen des St. Josefs-Hospitals statt, um Personen, die das St. Josefs-Hospital aufsuchen, kontrollieren zu können. Es gilt seit 01.09.2020 ein allgemeines Besuchsverbot gemäß Wiesbadener Allgemeinverfügung, um die Virus-Verbreitung einzudämmen. Für eine Vertrauensperson (Partner/-in) zur Begleitung bei Geburten gilt eine Ausnahmegenehmigung.

Für die Entbindungsstation gilt seit 01.09.2020 folgende Regelung: Es besteht während des stationären Aufenthaltes der Mutter täglich eine Besuchserlaubnis für die Vertrauensperson (Partner-/in)  für zwei Stunden zwischen 15-18 Uhr unter Erfüllung der Hygieneauflagen. Wichtig: Besucher dürfen keine Krankheitssysmptome haben! 

Bitte folgen Sie hierfür den 3 Anmeldepunkten:

  1. Empfang mit Zugangskontrolle im Foyer
  2. Registrierung an der Information
  3. Anmeldung am Stationsstützpunkt der Entbindungsstation und Start Ihres Besuchs

Beachten Sie die generellen Schutz- und Hygienemaßnahmen (Abstand einhalten! Maskenpflicht!). Wegen der erforderlichen Registrierung können Warteschlangen vor dem Foyer entstehen, wir bitten um Ihr Verständnis!

Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. appelliert an alle werdenden Eltern: Bringen Sie sich, Ihre Familie und andere nicht dadurch in Gefahr, dass Sie aus Angst vor einer Corona-Infektion eine nötige Krankenhausbehandlung ablehnen und die Geburt zuhause alleine durchstehen wollen.
Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung

Babyfreundlich und familienorientiert

Für die meisten Eltern ist der Moment unvergesslich, wenn sie ihr Kind zum ersten Mal in den Armen halten. In diesen prägenden Augenblicken voller Liebe und Glück entsteht eine tiefe Bindung: Eine Bindung für ein ganzes Leben. Sie ist für die gesunde Entwicklung Ihres Babys von entscheidender Bedeutung. 

Wir sind von der WHO / Unicef als "Babyfreundliche Geburtsklinik" ausgezeichnet.

Familienorientierung, Rooming-in und Stillfreundlichkeit sind für uns elementar, um Ihrem Kind einen guten und liebevollen Start ins Leben zu ermöglichen.

Wir achten ganz besonders darauf, dass die Geburt in einer Umgebung stattfinden kann, in der Sie und Ihr Kind sich wohlfühlen und die die Atmosphäre eines Zuhauses ausstrahlt.


Mit unserem Team aus Ärztinnen und Ärzten der Frauenklinik, der Anästhesie, Hebammen, Kranken- und Kinderkrankenschwestern sind wir rund um die Uhr, 7 Tage in der Woche, für Sie da. Kinderarzt Dr. med. Schäfer und seine MitarbeiterInnen ergänzen unser Team. 

Mit ca. 1600 Geburten pro Jahr sind unser Kreißsaal und die Wochenbettstation bei Problemen in der Frühschwangerschaft und ab der 37. Schwangerschaftswoche für Sie da.

Falls Sie vor der 37. Schwangerschaftswoche einen Blasensprung, Blutungen oder Wehentätigkeiten oder andere schwerwiegende Beschwerden haben, wenden Sie sich bitte sofort an ein Krankenhaus mit einem Perinatalzentrum.
 

Anmeldung
Wenn Sie bei uns entbinden möchten, nutzen Sie bitte unser Formulare zur Geburtsanmedlung.
Infos dazu finden Sie unter Geburtsanmeldung und Vorbereitungen. Ein vorheriges Anmeldegespräch bei uns im Haus ist dadurch aktuell nicht mehr notwenig.

Wenn Sie Wehen haben und zu uns fahren möchten, rufen Sie bitte unbedingt zur Ankündigung im Kreißsaal an: Tel. 0611 177 1520 und bringen Sie die vorbereiteten Anmeldeformulare mit.

Spontangeburten, vaginaloperative Entbindungen sowie nach medizinischer Indikation geplante und unvorhergesehene Kaiserschnitte (in der Regel mit der "neuen" Methode nach Misgav Ladach durchgeführt) sind bei uns ab der 37. Schwangerschaftswoche möglich.

WICHTIG: Von 21:00 Uhr bis 7:00 Uhr früh erreichen Sie den Kreißsaal über den Zugang Notaufnahme in der Humboldtstraße oder über die Tiefgarage. Der Haupteingang in der Beethovenstraße ist von 7-21 Uhr geöffnet.

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER