Dienstag, 18.08.2020

Das St. Josefs-Hospital Wiesbaden, das St. Josefs-Hospital Rheingau und die EVIM Gemeinnützige Altenhilfe sind nun Kooperationspartner im Ausbildungsverbund, um die generalistische Pflegeausbildung mit Start zum 1.10.2020 gemeinsam umzusetzen. Dazu wurden jetzt Kooperationsvereinbarungen getroffen. An die Stelle der heute angebotenen Ausbildungsberufe in den Bereichen der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege tritt der EU-weit anerkannte, einheitliche Pflegeberuf: Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann. „Besonders in Zeiten des Fachkräftemangels und des demographischen Wandels ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir weiterhin junge Menschen für eine moderne, qualifizierte und zukunftsorientierte Pflegeausbildung begeistern. Um das Pflegeberufegesetz erfolgreich umzusetzen, sind wir als Akteure in den Bereichen Krankenhaus und Altenpflege gemeinsam gefragt. Durch unsere Kooperation in Wiesbaden und im Rheingau haben wir eine tragfähige Grundlage für die neue Pflegeausbildung geschaffen, um jungen Menschen die Chance auf eine hochqualifizierte Ausbildung, exzellente fachliche Weiterbildungen und eigenständige Studiengänge zu bieten“, sagen Thomas Reckmeyer, Geschäftsführer JoHo, und Frank Kadereit, Geschäftsführer EVIM Gemeinnützige Altenhilfe. 

 

Bild von links nach rechts:

Über den Dächern von Wiesbaden

Martin Bosch, GF JoHo, Thomas Reckmeyer, GF JoHo, Dr. Bettina Schottler, Leiterin JoHo Akademie, Jens Gabriel, GF JoHo Rheingau, Andrea Kristionat, Ref. für Aus-, Fort- und Weiterbildung EVIM, Frank Kadereit, GF EVIM Altenhilfe


Dazugehörige Downloads


zur Übersicht

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER