Vorsicht vor aktueller Betrugsmasche

Mittwoch, 15.06.2022

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

wir möchten Sie darauf hinweisen, dass aktuell Menschen aus der Bevölkerung (vorzugsweise ältere Personen) von anonymen Anrufern, die sich als Mitarbeitende unseres Hauses ausgeben, fälschlicherweise mit der Information kontaktiert werden, dass ein Angehöriger an Corona erkrankt sei und für die weitere Behandlung eine Summe zwischen 25.000–40.000 € entrichtet werden müsse.

Es handelt sich hierbei um eine Betrugsmasche! Unsere Mitarbeitenden fordern bei Ihnen zu keiner Zeit telefonisch Geld für eine Behandlung ein.
Bitte seien Sie daher zurzeit besonders aufmerksam und melden Sie derartige Vorfälle umgehend der Polizei.

Vielen Dank!


Weitere News

Pandemien sind chronisch - HIV & COVID-19

01.12.2022

Zum Welt-AIDS-Tag nimmt Dr. Michael Doll die Parallelen von HIV & COVID-19 in…

Der neue Zentral-OP

30.11.2022

Auf dem gemeinsamen Weg von der theoretischen Planung zum praktischen…

Kardiologie auf dem AHA-Kongress in Chicago

18.11.2022

JoHo-Forschungsgruppe präsentiert Arbeiten zu Vorhofflimmern und…

Herbstsymposium Frauenklinik 2022

17.11.2022

Am 16. November 2022 fand erneut das traditionelle Herbstsymposium der JoHo…

Inkontinenz: Ärztlicher Rat statt Selbsttherapie

17.11.2022

Chefarzt Prof. Boris Gabriel & weitere Experten der Dt. Kontinenz Gesellschaft…

O- oder X-Beine bei Kindern

10.11.2022

Oberärztin Dr. Regine Schievelbein im ZDF-Interview zum Thema Beinfehlstellung…

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER